20. Türchen: Lass ihn in der Stutenstellung zum Hengst werden

20. Türchen: Lass ihn in der Stutenstellung zum Hengst werden

Im Galopp zum Orgasmus!

Paar küssen sich in Reiterstellung Helikopter-Stellung

20. Türchen: Lass ihn in der Stutenstellung zum Hengst werden

Im Galopp zum Orgasmus!

© BigstockPhoto / Bezik

Pferde scheinen das Kamasutra, das Jahrtausende alte Buch der Liebe ganz schön geprägt zu haben: Da gibt es die Reiterstellung und die umgekehrte Reiterstellung, die wilde Amazone und so weiter. Und das ist noch längst nicht alles. Es gibt nämliche noch eine weitere, viel unbekanntere aber mindestens genauso heiße Pferdestellung: die sogenannte Stutenstellung.

Mit diesen Tricks kannst du die Cowgirl-Stellung noch mehr genießen

Die Stutenstellung und das Vordertürchen

Die Stutenstellung funktioniert folgendermaßen: Dein Partner setzt sich mit geschlossenen Beinen auf die Bettkante oder einen Sessel. Nun lässt du dich mit gespreizten Beinen auf seinem Schoß und steifen Penis nieder, wobei du ihm den Rücken zukehrst.
In dieser Stellung übt deine Scheidenmuskulatur einen hohen Druck auf seinen Penis aus, was für euch beide besonders erregend ist. Außerdem hat er die Hände frei, um dich zusätzlich an den Brüsten und am Kitzler stimulieren zu können. Heiß!

Die Stutenstellung und das Hintertürchen

Die Stutenstellung bietet sogar noch eine weitere Möglichkeit: Da du ihm ohnehin schon den Rücken zukehrst, ist es natürlich auch zum Hintertürchen und somit zu Analsex nicht weit. Analsex in der Stutenstellung funktioniert im Grunde genommen genauso wie die erste Variante, nur dass er in deinen Anus, statt deine Vagina eindringt. Das Besondere an Analsex in der Stutenstellung: Spätestens jetzt wird er zum wilden Hengst mutieren, aber trotzdem hast du die Zügel in der Hand und bestimmst den Rhythmus.

Alle Artikel von
Als Mitglied der Generation Y kennt sich Sophie Mai mit den neusten Trends bestens aus und ist immer up-to-date. Von ihr erfahrt ihr es immer zu erst!