Flatter dich zum Orgasmus in der Schmetterling-Stellung

Flatter dich zum Orgasmus in der Schmetterling-Stellung

Orgasmus über den Wolken…

Frau liegt in Dessous neben einem Mann im Bett Oralsex

Flatter dich zum Orgasmus in der Schmetterling-Stellung

Orgasmus über den Wolken…

© BigstockPhoto / Kaspars Grinvalds

Schnelle Stöße, tiefe Blicke: Das kann nur die Schmetterling-Stellung! Denn diese Kamasutra-Stellung hat gleich mehrere Vorteile: Einmal bietet sie dem Mann einen hervorragenden Ausblick und als Frau kannst du die pure Kraft deines Partners genießen. Und so geht’s:

Die verrücktesten Sexstellungen - diese Frauen zeigen sie dir!

So hebst du in der Schmetterling-Stellung ab

Lege dich mit weit gespreizten Beinen aufs Bett. Dein Partner kniet sich jetzt auf die Bettkante und hebt deine Beine an den Knöcheln leicht an. Drücke dein Becken so nah wie möglich an seinen Schoß heran und strecke deine Beine in die Luft. Dein Partner dringt jetzt in dieser Position in dich ein.

Je nachdem, wie es für euch am angenehmsten ist, kann er deine Beine weiter auseinander- oder zusammendrücken und so die Reibung an seinem Penis verstärken. Der Winkel, in dem sein Penis in der Schmetterling-Stellung in dich eindringt, ist perfekt für eine intensive G-Punkt-Stimulation und daher ein echter Orgasmus-Garant.

Vorteile der Schmetterling-Stellung

Besonders heiß an der Schmetterling-Stellung ist es, dass dein Mann hier besonders tief in dich eindringt und den Winkel selbst bestimmt. Du dagegen kannst deine Fingernägel ins Bettlaken schlagen und die geballte Manneskraft deines Liebsten genießen. Für Männer ist die Schmetterling-Stellung besonders heiß, da sie es ihnen erlaubt, die Zügel an sich zu reißen und mit bester Aussicht ihrer ganzen Erregung freien Lauf zu lassen.

Probleme bei der Schmetterling-Stellung

Wenn dein Partner Probleme bekommt, deine Beine zu halten, kannst du sie auch über seinen Schoß legen oder auf seinen Beinen abwinkeln. Variiert auch ruhig mit dem Winkel, in dem er in dich eindringt: So kann es einen extremen Unterschied machen, ob du deinen Oberkörper ein wenig aufrichtest oder dein Becken weiter nach unten drückst. Flattert in der Schmetterling-Stellung einfach ein wenig herum und der Orgasmus wird kommen – das ist sicher!