French Kiss: So gelingt der perfekte Zungenkuss! 

French Kiss: So gelingt der perfekte Zungenkuss!

Aller Anfang ist schwer!

Mann und Frau küssen sich innig im Bett beim Blümchensex Trockensex

French Kiss: So gelingt der perfekte Zungenkuss!

Aller Anfang ist schwer!

©BigstockPhoto / kuzmichstudio

Der Zungenkuss, oder auch French Kiss genannt, zählt für viele zum heißesten Teil des Vorspiels. Oft kann schon ein richtig guter Kuss dafür sorgen, dass man Lust auf mehr bekommt. Um eine schlabbrige Tragödie zu verhindern, gibt es nun ein paar Tipps:

French Kiss: 3 Tipps, die heiß machen

Das Wichtigste beim French kiss ist es neben den eigenen Zungenspielen, sich auch auf den Partner einspielen zu können. So gelingt’s:

  1. Langsamer Anfang
    Gehe beim French Kiss nicht zu stürmisch vor, sondern taste dich vorsichtig heran. Berühre ganz leicht die Zungenspitze deines Partners und fange an, sie langsam zu umkreisen.
  2. Stürmischer Übergang
    Geht dein Partner darauf ein, kannst du etwas stürmischer werden, was nicht heißt, dass du ihm gleich die ganze Zunge in den Mund schieben solltest! Spiele mit seiner Zunge und knabbere oder sauge vorsichtig an seinen Lippen – das wird er lieben.
  3. Auf die Signale achten
    Wichtig ist, beim French Kiss auf seine Signale zu achten, damit du weißt, wie du als nächstes vorgehen kannst. Genauso läuft das Spiel umgekehrt: Zeig ihm, was du vorhast, damit er sich darauf einstellen kann.

Mit diesen Tricks wird der French kiss für euch beide ein unvergessliches Erlebnis. Einem erfolgreichen Vorspiel steht also nichts mehr im Weg… Viel Spaß!

Alle Artikel von
Armandine Neumann will, dass Frauen Spaß im Leben und der Liebe haben. Daher lässt sie keine Möglichkeit aus, Frauen dafür Tipps zu geben.