So wirst du beim Freiluft-Sex nicht erwischt – außer du willst es! 

So wirst du beim Freiluft-Sex nicht erwischt – außer du willst es!

Ach, hallo, Herr Nachbar!

Paar ziehen sich in Öffentlichkeit aus Outdoorsex

So wirst du beim Freiluft-Sex nicht erwischt – außer du willst es!

Ach, hallo, Herr Nachbar!

© BigstockPhoto / Teksomolika

Im Wald, auf dem Parkplatz oder in der Umkleidekabine: Wer hat nicht schon von einem verruchten Quckie unter freiem Himmel geträumt? Und so stellst du sicher, dass du dabei auch wirklich mit deinem Liebsten alleine bist:

Diese Sexpraktiken solltest du einmal im Leben ausprobiert haben

  • Vorsicht ist besser als Spanner-Sicht

Die beste Vorkehrung, um nicht erwischt zu werden, ist den Ort des Geschehens vorher genau zu begutachten. Kann man euch von der Straße aus sehen? Lieber alles gründlich checken!

    • Nicht zu laut!

Zudem ist es wichtig, die Lautstärke zu regulieren, damit nicht jeder auf euch aufmerksam wird. Außer du stöhnst wie ein röhrender Hirsch. Dann bist du bestens getarnt.

      • Ein bisschen was – aber nicht zu viel!

Und wenn du auf den Reiz, beobachtet zu werden stehst, achte darauf, dass nicht zu viel von euch zu sehen ist. Kompromissvorschlag: Reiterstellung auf einem Balkon mit hüfthohem Sichtschutz. So sind alle Geschlechtsteile verdeckt, du kannst aber mit bester Sicht zum Orgasmus abheben.

Alle Artikel von
Armandine Neumann will, dass Frauen Spaß im Leben und der Liebe haben. Daher lässt sie keine Möglichkeit aus, Frauen dafür Tipps zu geben.