6 Dinge, die jeder wissen sollte, der schon mal die Hand in der Hose hatte

6 Dinge, die jeder wissen sollte, der schon mal die eigene Hand in der Hose hatte

Solosex

Junge Frau in einem weißen Höschen. Vagina Scheide

6 Dinge, die jeder wissen sollte, der schon mal die eigene Hand in der Hose hatte

Solosex

© BigstockPhoto / jochenschoenfeld

Wir alle tun es. Doch kaum einer redet drüber – zumindest nicht im Detail. Während die besten Freundinnen häufig genauestens über Penisgrößen, Stärken und Schwächen der Liebhaber und deren Sexstellungen Bescheid wissen, ist die Solonummer eher selten Thema großer Frauenrunden. Wir sprechen offen darüber und verraten dir außerdem sechs Fakten, die es über die Solonummer zu wissen gilt.

#1 Fast alle machen’s selbst

Viele Umfragen haben viele Menschen zu ihrer Sololiebelei befragt.  Laut einer Studie der Universität Bonn masturbieren 90 Prozent der Männer und 86 Prozent der Frauen – Zahlen, die in den letzten Jahrzehnten übrigens massiv zugenommen haben.

#2 Männer machen’s öfter

Na gut, überraschend ist es nicht. Männer machen es sich selbst häufiger als Frauen. So ergab eine Studie der Indiana University, dass 23 Prozent der Herren zwischen 25 und 29 Jahren zwei bis drei Mal pro Woche onanieren, bei den Frauen waren es bloß acht Prozent.

8 Gründe, warum du dich noch heute selbstbefriedigen solltest

#3 Selbstbefriedigung braucht keine Anleitung

Die meisten Menschen lernen intuitiv, selbst Hand anzulegen. Wie nebenbei erfahren wir unsere Körper im Jugendalter – und bringen so häufig einen gewissen Erfahrungsschatz in Sachen Orgasmen mit in die erste Beziehung.

#4 Besserer Sex durch Selbstbefriedigung

Machst du es dir selbst weißt du, zu welch intensiven Orgasmen dein Körper fähig ist und wie du wo angefasst werden musst, um die zu erleben. Und dieses Wissen kannst du an deinen Sexpartner weitergeben.

#5 Solonummern sind gesund

Auch der Gesundheit tut Masturbieren gut und das gleich in mehreren Bereichen: Regelschmerzen und Kopfschmerzen werden gelindert, Stress abgebaut, die Beckenbodenmuskulatur trainiert und Glückshormone ausgeschüttet.

Ist Selbstbefriedigung in einer Beziehung ein absolutes No-Go?

#6 Selbstbefriedigung geht überall

… im Bett, in der Badewanne, vor dem Fernseher, am Arbeitsplatz, im Auto. Ja wirklich. Rund 31 Prozent der Herren sollen laut einer „Glamour“-Umfrage bereits am Arbeitsplatz masturbiert haben und 24 Prozent sogar beim Autofahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.