8 Anzeichen merkst du, dass du einfach nicht alleine sein kannst

8 Anzeichen, an denen du merkst, dass du einfach nicht alleine sein kannst

Bist du dir selbst nicht genug?

Frau sitzt an einem See

8 Anzeichen, an denen du merkst, dass du einfach nicht alleine sein kannst

Bist du dir selbst nicht genug?

© pexels / Julia Caesar

Nach einer schlimmen Trennung fallen viele von uns in den Sumpf der Dating-Droge. Zum Schmerz bekämpfen, ablenken und irgendwann auch, um wieder jemand Neues zum Lieben zu finden. Alles gut und schön und nicht verwerflich, wenn du aber die folgenden Merkmale bei dir selbst entdeckst, solltest du vielleicht mal überlegen, ob dein Dating-Spaß inzwischen zur Sucht geworden ist.

Welche Art Single bist du?

#1 Du kannst dich nicht festlegen

Du springst von Beziehung zu Beziehung oder amourösem Abenteuer zu amourösem Abenteuer. Mindestens einen Typen gibt es immer in deinem Kopf, Herz oder deine Fantasie. Oft sind es mehrere.

#2 Du brauchst ständig Anerkennung

Schreibt dein aktueller Interessent etwas Liebes, läufst du den Rest des Tages grinsend durch die Welt. Denn du bist schön, wirst begehrt und alles läuft.

#3 Du lässt dich schnell verunsichern

Schreibt er hingegen distanziert oder gar nicht, ist der Rest des Tages gelaufen. Denn du bist hässlich, keiner will dich und sowieso ist alles nur kacke.

#4 Du brauchst ständigen Kontakt

Du checkst ständig oder mindestens regelmäßig dein Smartphone. Könnte ja sein, dass sich einer deiner Verehrer gemeldet hat.

#5 Du wirst zum Social Media Stalker

Du checkst ständig oder mindestens regelmäßig seinen Facebook- und/ oder Instagram-Accounts.

#6 Du kannst nicht alleine sein

Die Vorstellung wirklich allein – heißt, ganz ohne irgendeinen im Hinterkopf – zu sein macht dir Angst, löst beklemmende Gefühle oder Langeweile in dir aus.

#7 Du willst immer mehr

Das Bedürfnis nach Bestätigung, Liebe oder wie auch immer du es nennen möchtest, wird immer stärker. Kaum gestillt, wünschst du dir schon die nächste Dosis.

#8 Du hast keine Hemmungen mehr

Nach und nach schwinden deine einst so moralischen Vorstellungen. Wolltest du niemals jemandem jemanden ausspannen, hast du kürzlich aber doch mit einem liierten Typ geknutscht. Passiert halt, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.