Beziehungspause: Ende oder neuer Anfang für die Beziehung?

Beziehungspause: Ende oder neuer Anfang für die Beziehung?

Der letzte Ausweg

Ein Paar, das schweigend im Streit auf dem Sofa sitzt.

Beziehungspause: Ende oder neuer Anfang für die Beziehung?

Der letzte Ausweg

© Bigstock/Deagreez

Jemanden zu lieben und eine Beziehung mit ihm zu führen, ist eines der schönsten Gefühle der Welt. Aber egal wie groß die Liebe ist – früher oder später kommt es in fast jeder Beziehung zu Problemen. Manchmal sind diese so groß, dass eine Beziehungspause der letzte Ausweg zu sein scheint. Doch bringt das wirklich was? Oder ist eine Beziehungspause nur eine Trennung in Zeitlupe?

Beziehungspause: Was ist das?

Beziehungspause klingt für viele verdächtig nach Trennung. Denn wer legt schon eine Pause ein, wenn er nicht mit dem Gedanken spielt, wie es wohl ohne den Partner wäre? Doch eine Beziehungspause kann auch helfen, einen anderen Blick auf festgefahrene Situationen zu bekommen. Dir muss dabei nur klar sein, dass eine Beziehungspause eine Trennung auf Zeit bedeutet. Das heißt im besten Fall: zeitlich und räumlich. Seht es als Chance, um euch über eure Situation und Gefühle klar zu werden. Wie kann das funktionieren?

Regeln für die Beziehungspause

  • legt von Anfang an fest, wie lange eure Beziehungspause gehen soll
  • vermeidet währenddessen jeglichen Kontakt zueinander
  • versucht die Beziehungspause zu nutzen, um ernsthaft über eure Beziehung nachzudenken
  • sprecht euch danach ehrlich aus und findet gemeinsam eine Lösung

Video-Empfehlung

Wenn ihr euch für eine Beziehungspause entscheiden solltet, müsst ihr Regeln für diese Zeit aufstellen. Denn trifft sich einer mit neuen Leuten, obwohl der andere das für ein absolutes No-Go hält, macht ihr in der Beziehungspause mehr kaputt, als ihr retten könnt. Kein Tinder, keine Flirts und keine neuen Dates sind für dich oberste Priorität? – Dann sag ihm das, aber rechtzeitig! Es gibt nichts Schlimmeres, als durch eine Beziehungspause noch mehr Probleme in die Beziehung zu bringen. Hier ist Klarheit wichtiger denn je!

Ein Paar, das schweigend im Streit auf dem Sofa sitzt.
Solltet ihr euch eine Beziehungspause gönnen? © Bigstock/Deagreez

Vorteile einer Beziehungspause

 Er treibt dich ständig zur Weißglut? Du fragst dich oft: Ist er der Richtige? Liebe ich ihn noch? Manchmal ist es schwierig zu beurteilen, ob solche Gedanken von spontanen Emotionen gesteuert sind oder ob ihr ernsthafte Beziehungsprobleme habt. Die Beziehungspause kann dir helfen einen Schritt zurückzutreten und eure Beziehung subjektiver zu betrachten.

Denke daran: Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Im ersten Moment kochen Emotionen und Gefühle hoch, die einen Streit zur Eskalation bringen. Doch wenn du den Streit in einem ruhigen Moment einer Beziehungspause betrachtest, fällt es dir leichter zu beurteilen, wer überreagiert hat. Meistens kann man erst im Nachhinein nachvollziehen, wer die besseren Argumente hatte und eventuell Recht hatte.

Trennungsschmerz während der Beziehungspause als Indikator

Eine Beziehungspause kann dir auch dabei helfen, zu erkennen, ob du ihn noch liebst. Du vermisst ihn und wünschst dir, dass ihre eure Probleme endlich aus der Welt schaffen könnt? Das zeigt, dass du eure Beziehung wirklich retten möchtest. Du hast diesen Abstand von ihm gebraucht, um dir darüber klar zu werden, was du für ihn empfindest und ob es reicht, um an eurer Beziehung zu arbeiten.

Risiken einer Beziehungspause

Du hast trotz Beziehungspause nicht das Gefühl, eure Beziehung retten zu können? – Auch das ist vollkommen in Ordnung. So etwas zu erkennen ist immer hart, aber eine unglückliche Beziehung tut dir auch nicht gut. Habe keine Angst davor, dir einzugestehen, dass ihr einfach zu große Differenzen habt. Dein Mr. Right wartet dann eventuell woanders auf dich.

Autorenprofil Viktoria Erfurt
Alle Artikel von -
Viktoria Erfurt schreibt über alles, was man als moderne, junge Frau wissen sollte. Egal ob Liebe, Beziehung oder Sex - man lernt nie aus!
Veröffentlicht in: Love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.