Darum wollen immer mehr Frauen Analverkehr

Darum wollen immer mehr Frauen Analverkehr

True story!

Frau lehnt sich an Wand und präsentiert ihren Po in Unterwäsche beim Spanking

Darum wollen immer mehr Frauen Analverkehr

True story!

© BigstockPhoto / Pvstory

Anale Sexpraktiken sind nur was für die Männerwelt? Blödsinn! Gerade in den letzten Jahren sind viele Frauen immer aufgeschlossener mit ihrer Sexualität und wagen sich auch an „verruchtere“ Stellungen – auch beim Hintertürchen. Warum immer mehr Frauen diesen Schritt gehen, liest du hier:

Intensivere Orgasmen

Der Anus ist voller Nervenenden, die bei der richtigen Stimulation zu ungeahnten Orgasmushöhen führen können. Diese Chance wollen sich viele Frauen nicht mehr entgehen lassen. Ausprobieren kann man es ja mal, oder?

4 Gründe, warum Frauen Analsex so heiß finden

Die Orgasmuswahrscheinlichkeit steigt

Eine Studie fand jetzt heraus, dass die Orgasmuswahrscheinlichkeit um 15 Prozent steigt, wenn die Paare auch anale Sexpraktiken ausprobieren. Auch hier ist der Grund die vielen feinen Nerven der Dammregion, die durch den Verkehr so intensiv stimuliert werden, als ob der Vaginalbereich zusätzlich stimuliert würde.

Video-Empfehlung

Es muss nicht immer aktiver Analverkehr sein

Für wen Analsex eine Spur zu hart ist oder wer es langsam angehen will, kann auch versuchen, sich mit einem Buttplug an anale Orgasmen heranzutasten. Dafür solltest du ganz entspannt sein und dich am besten zusätzlich von deinem Partner oral verwöhnen lassen. Wenn du merkst, dass du entspannt genug bist, kannst du oder dein Partner langsam den Plug einführen. Am Anfang ist das Gefühl etwas ungewohnt, doch wer sich etwas daran gewöhnt hat, kann so jeder Stellung nochmal eine ganz besondere Würze geben.

Ob du wegen irgendwelchen Studien dem Analsex überhaupt eine Chance geben solltest?! Nein. Nur wenn du Lust darauf hast. Ansonsten gibt es ja noch jede Menge andere fantastische Sexpraktiken, die dir trotzdem unglaubliche Orgasmen bescheren können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.