Bookmark

Gurke in die Vagina stecken?! Warum immer mehr Frauen genau das tun

Bitte nicht nachmachen

© BigstockPhoto / jochenschoenfeld
Bookmark

Gurke in die Vagina stecken?! Warum immer mehr Frauen genau das tun

Bitte nicht nachmachen

Man mag es nicht glauben: Es gibt neben Seife und Duschgels viele seltsame Möglichkeiten, seine Vagina zu säubern. Aber mit einer ganzen Gurke!?! Und dieser krasse neue „Trend“ aus den USA toppt echt alles und ist laut Ärzten wirklich gefährlich!

Immer mehr Frauen stecken Wespennester in ihre Vagina und das ist der Grund

Hier landet die Gurke nicht im Salat

Die Methode heißt „Cucumber Cleanse“ (zu deutsch: Gurken Reinigung) und ist im Internet der neuste Schrei. Youtuberinnen aus den USA sind total begeistert und schwärmen in ihren Videos von der Gurken-Kur. Die Frauen schälen eine Gurke und stecken sich diese für etwa 20 Minuten in ihre Vagina.

Der Sinn hinter der Aktion: Angeblich soll die Gurke die Scheidenflora intakt halten, Infektionen vorbeugen, ihr wertvolle Vitamine hinzufügen und einen angenehmen Geruch hinterlassen – je länger man sie stecken lässt, desto besser. Doch das ist nicht nur eine reine Lebensmittelverschwendung, sondern auch noch richtig ungesund!

Video-Empfehlung

Frauenärzte und Gesundheitsexperten schlagen Alarm

Ärzte schütteln bei so einem „Trend“ jedoch nur den Kopf und würden dir diese Art der Reinigung auf keinen Fall empfehlen! Denn egal wie gut du die Gurke vorher abwäschst, du kannst niemals alle Pilze und Bakterien auf ihrer Oberfläche entfernen. Und die gelangen beim Cucumber Cleanse ganz schnell in deinen Körper und greifen deine Scheidenflora an, statt sie zu schützen.

Wenn du dir die Gurke außerdem zu unvorsichtig einführst kann es sein, dass du dich untenrum verletzt und offene Wunden sind besonders anfällig für Infektionen und Bakterien. Außerdem ist der Gedanke der „Entgiftung“ reiner Quatsch, deine Vagina braucht eine bestimmte Flora und an der gibt es nichts zu entgiften. Und eine Salatgurke wird das mit Sicherheit nicht besser machen als ein ganz normales Duschgel.

Womit die Vagina denn sonst reinigen?

Die Antwort ist einfach: Gar nicht. Du brauchst keine Unmengen an Geld für spezielle Seifen, Spülungen oder sonstige Dinge, die uns Frauen gerne aufgequatscht werden, ausgeben. Denn meist reicht einfach nur klares Wasser. Den Rest erledigt dein Körper nämlich von alleine. Wenn du doch mal ein Jucken oder unangenehmes Gefühl in deiner Scheidengegend verspürst dann ab zum Frauenarzt – der weiß am besten, was gut für deine Vagina ist. Und die Gurken schmecken eh viel besser im Salat oder Moscow Mule! Also: Auf keinen Fall nachmachen, helfen tut es absolut gar nichts und im schlimmsten Fall wird es deiner Vagina nur schaden.