Bookmark

Ist ein Blowjob erst gut, wenn frau würgt?

Eine Wutrede.

©BigStockPhoto/ Fisher Photostudio
Bookmark

Ist ein Blowjob erst gut, wenn frau würgt?

Eine Wutrede.

Das Wichtigste voraus: Ich liebe Blowjobs! Ich bin niemand, der diese Sexpraktik grundsätzlich als frauenverachtend und verwerflich abstempelt. Aber eines macht mich trotzdem wirklich wütend: Männer, die behaupten, zu einem guten Blowjob gehört es dazu, dass Frau würgen muss. Was zum Teufel hat es damit auf sich?!

Was ist erotisch am Würgereiz?

Wenn dein Date vierzehn Tequila hatte, und sich neben dir die Seele aus dem Leib würgt, ist das nicht sexy. Da sind wir uns wahrscheinlich einig.

Video-Empfehlung

Eine nicht repräsentative Umfrage in meinem unmittelbaren Freundeskreis ergab das Ergebnis: Der Würgereflex an sich hat keine physischen Auswirkungen auf die Qualität des BJ´s. Es muss also um etwas Anderes gehen. Meine Theorie: Es ist die Macht.

Würgen ist Macht

Und das finde ich in der Tat frauenverachtend. Denn warum macht es jemanden scharf, wenn sein Sex-Partner keinen Spaß an etwas hat? (Und dass Würgen niemanden Spaß macht, ist wohl unumstritten, siehe Tequila Beispiel!)

Sex genauso wie Blowjobs sollte beiden Partnern Spaß machen – wenn eine Partei dabei seine Komplexe am anderen auslassen muss, sollte Frau den Penis wieder aus dem Mund ziehen oder kräftig zubeißen. Irgendwie muss man(n) ja lernen.