Bookmark

Intimfrisur: Mit diesen 5 Schamhaarfrisuren kannst du ihn überraschen

Kreativität bei der Intimrasur ist in!

© Bigstock / Tverdokhlib
Bookmark

Intimfrisur: Mit diesen 5 Schamhaarfrisuren kannst du ihn überraschen

Kreativität bei der Intimrasur ist in!

Kreativität ist in – auch bei der Intimfrisur. Denn gut gestyltes Haar ist nicht nur auf dem Kopf unverzichtbat, auch deine Intimbereich freut sich über eine sexy Schamhaarfrisur – und dein Partner bestimmt auch!

Aber Vorsicht: Beim Rasieren des Intimbereichs kann man Fehler machen, die richtig unangenehm werden können. Denn richtig rasieren, epilieren oder waxen braucht die richtige Vorbereitung und Technik. Hier findest du 5 kreative und sexy Intimfrisuren und Tipps, wie die Schmahaarentfernung ohne Irritationen klappt.

So gelingt die perfekte Intimrasur

Intimfrisur mal anders: 5 kreative Vagina-Frisuren

Mit diesen Intimfrisuren kannst du deinen Schambereich in Szene zu setzen und deinem Partner den Verstand rauben:

 

Video-Empfehlung

#1 Herzform rasieren
Die richtige Intimfrisur für alle frisch Verliebten. Mithilfe einer Schablone kannst du dir die gestutzten Schamhaare frisieren.

 

#2 Der Schnäuzer
Wie sein männliches Pendant ist auch diese Intimfrisur ein horizontaler Strich und gibt dem Begriff „Porno-Balken“ eine ganz neue Bedeutung. Wer eine edlere Bezeichnung bevorzugt: Manche nennen sie auch „Das Champagnerglas“, gerade wenn der Balken oben etwas breiter stehen gelassen wird und nach unten schmaler zuläuft.

 

#3 Blitz rasieren
Diese Intimfrisur strahlt reinen Sex aus. Heiß, sexy und ein bisschen verrucht ist sie eine Schamhaarfrisur für geübtere Ladies. Tipp: Schneide die grobe Form mit einer Nagelschrer leicht vor, bevor du rasierst.

 

#4 Intimbereich färben
Ausgefallene Formen sind dir noch nicht schrill genug? Mit speziellen Intim-Colorationen kannst du dir deinen Schambereich für vier bis fünf Wochen bunt färben.

 

#5 Vajazzling
Beim Vajazzling kannst du dir mit Schmucksteinen deinen Venushügel und je nach Geschmack die äußeren Schamlippen individuell verzieren.

Welche Intimfrisur finden die meisten Männer sexy?

Und welche Behaarung bevorzugen die Herren? Der Wellnessreise-Veranstalter beauty24 befragte 2013 knapp 1500 Teilnehmer über ihre Vorlieben bei der Enthaarung. Das sind die Ergebnisse:

  • 56 Prozent der Männer und 67 Prozent der Frauen rasieren sich den Intimbereich
  • 46 Prozent aller männlichen Befragten bevorzugen „Brazilian Style“ (komplett rasierten Intimbereich)
  • 21 Prozent mögen naturbelassenes Schamhaar
  • 19 Prozent finden den Iro (Mittelstreifen) sexy
  • 13 Prozent mögen Bikini Linen am liebsten (nur äußeres Schamhaar entfernt) – im Übrigen mit 38 Prozent die häufigste Intimfrisur, die Frauen haben.
© Bigstock / Tverdokhlib
© Bigstock / Tverdokhlib

6 kuriose Fakten über Schamhaare

4 Fehler bei der Vagina-Rasur, die sogar krank machen können

Gefahren der Haarentfernung im Intimbereich

Wie bei jeder Rasur kann es bei der Haarentfernung zu Hautreizungen, Pickeln und Pusteln kommen. Der Spiegel warnt außerdem vor dem Risiko von Infektionen, Furunkeln und Abszessen. Schlimmstenfalls kann ein eingewachsenes Haar sogar zu einer Blutvergiftung führen.

 

Forscher gehen darüber hinaus davon aus, dass Schamhaare eine wichtige Rolle bei der Partnerwahl spielen. Pro Familia berichtet, dass jeder Mensch sich unterbewusst einen Partner mit möglichst unterschiedliche Genstruktur suche. In der Schambehaarung speichern sich körpereigenen Duftstoffe, durch die diese Informationen übermittelt werden. Zu „nackte“ Intimfrisuren könnte das unterbinden und potentiellen Partnern diese Informationen vorenthalten. Vertraue bei deinem nächsten Date also einfach mal deiner Nase…

Künstlerische Intimfrisuren

Die französische Art-Directorin Caroline Selmes hat zu dem Thema Vagina-Frisuren sogar ein ganzes Buch geschrieben: „Pussycut“ heißt es und ist laut der Autorin voller „einzigartiger Schnitte für wunderschöne Damenschritte“. Klingt super! Hier könnt ihr schon mal ein paar der kreativen Intimrasuren mit klingenden Namen wie „CharlieChaplin“ oder „Bonsai“ bewundern. Nachmachen erwünscht!