Phimose: Wenn die Vorhaut zu eng ist

Phimose: Wenn die Vorhaut zu eng ist

Das sollte man nicht unterschätzen

Mann macht Jelqing Übungen für eine Penisverlängerung und Penisvergrößerung

Phimose: Wenn die Vorhaut zu eng ist

Das sollte man nicht unterschätzen

© Bigstock / Andrey Popov

Aua – das hört sich nicht nur schmerzhaft an, sondern ist es auch: Die Phimose ist eine Vorhautverengung und damit eine Erkrankung des Penis. Das kann Schmerzen beim Sex, bei der Selbstbefriedigung, aber auch beim Wasserlassen verursachen. Auch wenn wir Mädels das Problem nicht kennen, es klingt wirklich nicht angenehm. Wenn dein Freund über solche Probleme klagt, solltest du das definitiv ernst nehmen!

Was passiert bei der Phimose?

Bei einer Vorhautverengung ist, wie der Name schon sagt, die Vorhaut zu eng und lässt sich nicht über die Eichel rollen. Wie urology-guide.com vom Deutschen Verlag für Gesundheitsinformation schreibt, spielt es bei einer vollständigen Phimose keine Rolle, ob der Penis schlaff oder steif ist. Bei einer unvollständigen lässt sich die Vorhaut nur im erigierten Zustand nicht zurückziehen. Neugeborene Jungen haben das oft. Im Normalfall bildet sich die Verengung aber bis zum sechsten Lebensjahr wieder zurück.

Das ist einer der häufigsten Gründe für Penisgeruch - und er ist so leicht zu vermeiden!

Phimose: Symptome

Bemerken du oder dein Freund, dass seine Penisspitze beim Sex schmerzt und sich überdurchschnittlich viel Eichelkäse bildet, könnte das an einer Phimose liegen. Auch Probleme beim Wasserlassen sollten euch stutzig machen. Denn kann er seine Vorhaut nicht zurückziehen, kann er sein bestes Stück nicht richtig reinigen. Urin-, Sperma- und Talgreste setzen sich dann unter der Vorhaut fest. Im schlimmsten Fall kann das zu schmerzhafte Entzündungen führen.

Phimose: Behandlung

Wichtig ist, dass er sein bestes Stück schleunigst beim Arzt untersuchen lässt. Eine Verengung sollte schnell behandelt werden, auch um die Schmerzen loszuwerden. Ist die Phimose nicht so stark ausgeprägt kann sie mit einer Kortisonsalbe behandelt werden. In den meisten Fällen wird sie aber teilweise oder ganz operativ entfernt. Das klingt schlimm, wird aber in wenigen Minuten und unter lokaler Betäubung durchgeführt.

Video-Empfehlung

Eine Phimose sollte er definitiv nicht ignorieren, sonst kann es immer wieder zu Schmerzen bei der Erektion oder Problemen beim Wasserlassen kommen. Außerdem sollen laut stern.de einige Wissenschaftler vermuten, dass sogar das Peniskrebsrisiko bei einer Phimose steigt.

Autorenprofil Viktoria Erfurt
Alle Artikel von -
Viktoria Erfurt schreibt über alles, was man als moderne, junge Frau wissen sollte. Egal ob Liebe, Beziehung oder Sex - man lernt nie aus!
Veröffentlicht in: Love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.