Bild einer Frau in den 90er

Diese 3 Dinge habe ich in den 90ern nicht mehr aus der Hand gelegt

Ach ja, damals…

© Bigstock / Subbotina Anna

Manchmal denke ich etwas wehmütig an die „gute alte Zeit“ der 90er zurück und denke: „War da nicht einfach alles einfacher und besser?“ Wahrscheinlich kommen mir die Erinnerungen auch nur deswegen so fantastisch vor, weil ich damals noch ein Kind war und die Welt etwas naiver gesehen habe.

Trotzdem gibt es einige Dinge, an die ich mich wirklich gerne erinnere, weil sie mir damals SO WICHTIG waren – und ich jetzt gar nicht mehr so recht weiß, warum. Ging es dir bei diesen Dingen ähnlich?

#1 Das Tamagotchi

Es lebte in einem eiförmigen Etwas und hatte für mich ein großer Wunschtraum! Das Tamagotchi, ein Fabelwesen das in diesem kleinen Ei hauste, musste stets gefüttert, gebadet und bespaßt werden.

MAMA! 6 Gründe, warum du einfach die Beste bist

 

Leider habe ich nie einen eigenen bekommen, daher habe ich immer davon geträumt und wollte es umso mehr! Ich erinnere mich daran, dass es das Tollste überhaupt war, als ich einmal den von meinem Schulfreund über das Wochenende ausleihen durfte. Nicht auszudenken, wäre der Tamagotchi übers Wochenende verstorben! Da wäre die Freundschaft wahrscheinlich ganz schnell vorbei gewesen.

# 2 Diddl Maus

Diese Maus mit dem für Erwachsen etwas gewöhnungsbedürftigen Aussehen hatte es mir angetan – wie wohl den meisten Mädchen. Es gab sie in allen möglichen Ausführungen, als Ballerina oder Pilot und sogar als Brautpaar mit Diddlina…

Video-Empfehlung

Das Beste am Diddl Hype: Die Diddl Tauschblätter. Besonders fasziniert war ich persönlich von den Duftblättern, die mich mit ihrem, heute würde ich sagen stechendem Duft, verzauberten. Von meinem Diddl Sammelblattordner will ich hier gar nicht anfangen…

#3 Kassetten

Ich bezweifle hiermit, dass auch nur die Hälfte der heutigen Kids weiß, wie man eine Kassette richtig rum in den Kassettenrekorder schiebt! Für mich gehörten die schwarzen Kästchen zu den besten Dingen meiner Kindheit! Mit Kassettenhören konnte ich mich Stunden beschäftigen.

Wenn ich so daran zurückdenke, bin ich heilfroh, dass ich als Kind meine Zeit nicht schon damit verbracht habe, stundenlang vor dem Handy zu sitzen. Das mache ich jetzt als Erwachsene schon viel zu viel…

Was ist deine beste Erinnerung an diese bunten Jahre?

Alle Artikel von -
Emilia Tiller schreibt über alles, was Frauen Spaß macht: Beziehungen, die Liebe, ihre Mädels und was wir Frauen sonst noch so zum Leben brauchen.