5 Dinge, die du wirklich niemals in deine Vagina stecken solltest

Mach das bloß nicht!

Es gibt eine Reihe von Dingen, die wir uns aus gutem Grund in die Scheide stecken. Tampons, Liebeskugeln, Dildos… Sie alle habe die Berechtigung, hin und wieder zwischen unseren Beinen zu verschwinden. Andere Dinge dagegen haben in der Vagina absolut nichts verloren!

Diese 6 Dinge machen deine Vagina STINK-sauer

1. Kaktus

Zwar wachsen manche der stachligen Wüstengewächse in einer Form, die durchaus an die männlichen Geschlechtsteile erinnert, das heißt aber noch lange nicht, dass du mit einem Kaktus dieselben Dinge anstellen solltest, wie mit einem Penis.

2. Schere

„Sie liegt angenehm in der Hand, ist gut verarbeitet, praktisch leicht und optisch auch nett anzusehen“. Die Bewertungen dieser Haushaltsschere lesen sich fast wie die Beschreibung des neuesten Dildos. Von einer ähnlichen Verwendung sei aber absolut abgeraten!

Video-Empfehlung

3. Murmeln

Du hast gerade keine Liebeskugeln zur Hand und willst auf handelsübliche Glasmurmeln zurückgreifen? Keine gute Idee, denn ohne Rückholschnur hast du die längste Zeit Murmeln gehabt!

4. Christbaumschmuck in Zapfenform

Bei zapfenförmigen Christbaumkugeln stimmt zwar die Form, das Anwendungsgebiet und vor allem die vorhandene Stabilität aber eher nicht! Unterm Baum sind die Scherben dann wohl doch besser aufgehoben, als in deiner Scheide.

5. Scharfe Chilischoten

Chili-Willy?! Das müssen wir an dieser Stelle nicht weiter ausführen. Einfach nicht machen!

Solltest du jemals Zweifel haben, ob ein Ding in deine Vagina gehört oder nicht, halte dich an das Motto: Steck nichts in deine Vagina, was du nicht auch in deinen Mund stecken würdest!

Alle Artikel von -
Als Mitglied der Generation Y kennt sich Sophie Mai mit den neusten Trends bestens aus und ist immer up-to-date. Von ihr erfahrt ihr es immer zu erst!
Frau liegt in Unterwäsche im Bett

3 Dinge über Vaginismus, die du unbedingt wissen solltest

Leidest du auch darunter?

© BigstockPhoto / gstockstudio

Viele Frauen leiden unter Vaginismus und wissen das noch nicht mal. Wir verraten dir, was sich hinter dem Begriff verbirgt und was du darüber wissen solltest:

1. Was ist Vaginismus?

Vaginismus ist ein anderer Ausdruck für einen Scheidenkrampf, bei dem sich die vordere Vaginalmuskulatur oder der Beckenboden unwillkürlich verspannt. Passiert das während der Penetration, kann das starke Schmerzen verursachen.

2. Die unterschiedlichen Arten

In der Medizin wird zwischen primären und sekundären Vaginismus unterschieden. Bei der primären Variante ist es Frauen von Geburt an nicht möglich, etwas schmerzfrei in die Vagina einzuführen. Der sekundären Form geht ein traumatisches Erlebnis voran, dass den Scheidenkrampf verursacht.

Video-Empfehlung

3. Die Behandlung

Frauen, die an dieser Krankheit leiden, sollten sie nicht ignorieren oder darauf warten, dass sie mit der Zeit zurückgeht Stattdessen solltest du lieber einen Arzt aufsuchen. Ein erfahrener Sexualtherapeut kann dir dabei helfen, die Krankheit erfolgreich zu überwinden.

Alle Artikel von -
Fiona Schmidt schreibt über Männer, Sex und den Geschlechterkampf. Ihr Lieblingsthema: Tipps für noch mehr Spaß im Bett. Gewusst wie!
Frau räkelt sich in Unterwäsche im Bett

4 Fakten über Labienhypertrophie, die du wissen solltest

Mach dich schlau!

© BigstockPhoto / Evgeniya Porechenskaya

Bitte, was? Ja, richtig: Labienhypertrophie. Hier sind die wichtigsten Fakten darüber, die du unbedingt wissen solltest:

5 abgefahrene Fakten über deinen Intimbereich, die du garantiert noch nicht wusstest

1. Was ist Labienhypertrophie?

Labienhypertrophie bedeutet, dass die inneren Schamlippen von den äußeren nicht überdeckt werden. Normalerweise schützen diese die Vagina vor Keimen und Fremdkörpern.

 

2. Die Ursachen

Es gibt viele Ursachen dafür, in den meisten Fällen spielen aber die genetischen Anlagen eine entscheidende Rolle. Doch auch das Alter oder eine Schwangerschaft mit ihrem hormonellen Wechsel können die Form der Schamlippen beeinflussen.

Video-Empfehlung

3. Die häufigsten Probleme dabei

Oft scheuern die inneren Schamlippen am Stoff deiner Kleidung und verursachen so einen langanhaltenden Wundschmerz. Dazu ist die Entzündungs- und Infektionsgefahr der Scheide bei Frauen mit Labienhypertrophie deutlich höher.

 

4. So kannst du sie behandeln

Zu kurze Schamlippen können bei einer Schönheits-OP behandelt werden. Dabei werden die äußeren Schamlippen durch die Injektion von Eigenfett vergrößert.

Alle Artikel von -
Fiona Schmidt schreibt über Männer, Sex und den Geschlechterkampf. Ihr Lieblingsthema: Tipps für noch mehr Spaß im Bett. Gewusst wie!

Aus diesen Gründen kommst du beim Sex nicht in Stimmung

So verdirbst du dir selbst die Freude am Sex

Frau posiert in weißer Unterwäsche.

Aus diesen Gründen kommst du beim Sex nicht in Stimmung

So verdirbst du dir selbst die Freude am Sex

© BigstockPhoto / DragosCondrea

Abendessen bei Kerzenschein, guter Wein, nettes Gespräch und als krönender Abschluss der lang ersehnte Sex. Doch trotz allem kommst du einfach nicht in Stimmung und verstehst nicht wieso? Keine Panik! Wir verraten dir, was die häufigsten Gründe dafür sind:

1. Stress im Alltag
Die Psyche spielt vor allem bei Frauen eine wesentliche Rolle beim Sex, darum kann Alltagsstress ein wirklicher Libido-Killer sein. Dabei kann aber ein langes Bad mit sexy Musik gefolgt von der Auswahl eines reizenden Outfits vor eurem heiß ersehnten Treffen Wundern wirken!

2. OrgasMUSS?!
Apropos Psyche: Je mehr du daran denkst, dass du kommen musst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass du nicht richtig entspannen kannst. Konzentriere dich daher lieber auf ein intensives und heißes Vorspiel!

Video-Empfehlung

3. Ungewollte Nebenwirkungen
Der Verlust deiner Libido ist eine der möglichen Nebenwirkung der Pille. Informiere dich am besten bei deinem Arzt, ob sie auch bei dir der Grund für die Lustlosigkeit im Schlafzimmer ist.

Alle Artikel von -
Fiona Schmidt schreibt über Männer, Sex und den Geschlechterkampf. Ihr Lieblingsthema: Tipps für noch mehr Spaß im Bett. Gewusst wie!

5 Gründe, warum du Schmerzen beim Sex hast

Autsch!

Dich plagen schon seit einiger Zeit Schmerzen beim Sex? Aus diesen Gründen, könntest du untenrum Schmerzen empfinden!

Alle Artikel von -
Wie findet man den Partner, der perfekt zu einem passt? Gibt es No-Goes auf einem ersten Date? Vianne Johannsen hat auf alles eine Antwort!
Paar im Bett küsst sich in Handstand Stellung

In diesen Sexstellungen kannst du seinen Penis brechen

WAS?!

© Pexels

Sex ist immer lustig und toll – bis sich einer verletzt. Und damit sind nicht die Gefühle deines Partners gemeint, sondern sein Penis. Bei diesen Sexstellungen solltest du unbedingt aufpassen, falls du seinen Penis heil lassen willst:

Aua! Männer können sich beim Sex den Penis brechen

1. Die Reiterstellung

Die meisten Penisunfälle passieren aufgrund dieser Stellung. Dadurch, dass der Mann auf dem Rücken liegt, hat er kaum Kontrolle über die Situation. Der Penis flutscht während dem Sex raus und die Frau holt mit ihrem ganzen Gewicht aus, um weiter auf ihn reiten zu können. Autsch.

 

2. Der Doggy-Style

In dieser Stellung hat der Mann die Kontrolle darüber, wie schnell und hart der Penis in die Vagina eindringt. Passt er aber nur eine Sekunde nicht auf, dann kann es sein, dass sein steifer Penis im falschen Winkel eindringt.

Video-Empfehlung

3. Der Pogo-Stick

Bei dieser Stellung sollte der Mann einen starken Oberkörper haben, um das Gewicht der Frau halten zu können. Fällt die Frau runter, kann es leicht passieren, dass sie den Penis mit in den Abgrund zieht.

Alle Artikel von -
Wie findet man den Partner, der perfekt zu einem passt? Gibt es No-Goes auf einem ersten Date? Vianne Johannsen hat auf alles eine Antwort!
Paar hat Sex im Bett Penisgröße Budapester Beinschere

4 Lügen, die Männer erzählen, um Analsex zu bekommen

Nicht mit uns!

© BigstockPhoto / Kaspars Grinvalds

Analsex ist das Beste, was dir jemals in deinem Leben passieren wird? LÜGE! Diese und weitere 4 Lügen, die dir Männer über Analsex erzählen:

5 Gründe, warum Männer so auf Analverkehr stehen

1. „Es tut überhaupt nicht weh.“

Und warum fühlt es sich dann so an, als ob mein Anus reißt?! Das sind die Schmerzen meines Lebens, inwiefern soll das nicht weh tun?!

2. „Manche Frauen bekommen von Analsex einen unglaublichen Orgasmus!“

Ich eben nicht.

3. „In dieser Stellung tut es nur halb so weh.“

Wenn du ihn gar nicht reinsteckst, dann tut es sogar gar nicht weh!

4. „Ich stecke nur mal eben kurz meine Eichel rein.“

Alarmstufe Rot! Ich garantiere dir, er wird es nicht bei seiner Eichel belassen!

 

Video-Empfehlung

 

Und was lernen wir aus diesen Lügen? Wenn du keinen Analsex haben willst, dann solltest du dich auch nicht überreden lassen. Und verar***en schon gleich gar nicht!

Alle Artikel von -
Wie findet man den Partner, der perfekt zu einem passt? Gibt es No-Goes auf einem ersten Date? Vianne Johannsen hat auf alles eine Antwort!
Tätowierte Frau sitzt auf einer Couch

Können Frauen wirklich einen Scheidenkrampf bekommen?

Autsch!

©EyeEm

Geschichten von einem Scheidenkrampf beim Sex, durch den der Penis feststeckt und erst von einem Arzt wieder befreit werden kann, sind natürlich eher Ammenmärchen. Allerdings können Frauen tatsächlich eine schmerzhafte Verspannung, auch Vaginismus genannt, in der Scheide erleiden. Wie kommt es dazu und was hilft dagegen?

5 abgefahrene Fakten über deinen Intimbereich, die du garantiert noch nicht wusstest

Was sind Scheidenkrämpfe?

Bei Frauen, die unter Vaginismus leiden, verspannt sich unwillkürlich die Muskulatur im unteren Bereich der Vagina, sobald ein Finger, Penis, Tampon oder ähnliches eingeführt werden soll. Durch diese schmerzhafte Reaktion erscheint der Scheideneingang wie verschlossen. Ein Scheidenkrampf beim Sex ist ein psychischer Abwehrreflex, der auf eine anerzogene oder durch unangenehme Erlebnisse ausgelöste Sexualangst zurückgeht. Viele betroffene Frauen leiden unter den Problemen, die sich daraus für ihre Beziehung ergeben.

Was hilft gegen einen Scheidenkrampf beim Sex?

Die Angst vor Schmerzen beim Geschlechtsverkehr erfordert vor allem Verständnis und Rücksichtnahme und kann mit einer Gesprächstherapie behandelt werden. Einige betroffene Frauen denken, ihre Scheide sei zu eng für den Penis des Partners. Gegen diese unbegründete Sorge hilft meist eine vorsichtige Gewöhnung an die Scheidendehnung im Rahmen einer gynäkologischen Untersuchung. Außerdem kann mit Hilfe von Beckenbodenübungen gelernt werden, die Muskeln bewusst zu entspannen, um einen Scheidenkrampf zu vermeiden.

Alle Artikel von -
Armandine Neumann will, dass Frauen Spaß im Leben und der Liebe haben. Daher lässt sie keine Möglichkeit aus, Frauen dafür Tipps zu geben.
Frau sitzt auf einem Bett Periode verschieben

Diese 4 Geschlechtskrankheiten könntest du haben, ohne es zu merken

Vorsicht, ansteckend!

©EyeEm

Wenn ich krank bin, würde ich das schon rechtzeitig merken? Falsch gedacht! Diese 4 Geschlechtskrankheiten können sich ganz unbemerkt bei dir einschleichen:

Chlamydien

Die Symptome wie gelblicher Ausfluss und Schmerzen beim Wasserlassen sind bei dieser Bakterieninfektion oft nur schwach ausgeprägt. Unbehandelt können jedoch Spätfolgen wie Fehlgeburten oder Unfruchtbarkeit auftreten.

Was bedeuten diese fünf Vaginalgerüche?

 

Genitalherpes

Einmal mit den sogenannten HSV-2-Viren (Herpes-Simplex-Viren-2) infiziert, verbleiben sie ein Leben lang im Körper und können immer wieder zu neuen Krankheitsausbrüchen führen. Die charakteristischen Bläschen im Intimbereich treten allerdings nicht immer auf. Besonders die Erstinfektion kann ohne Symptome verlaufen.

Gonorrhoe

Bei der auch als Tripper bezeichneten Infektion weisen circa fünf Prozent der Betroffenen zunächst keinerlei Krankheitserscheinungen auf, können andere aber trotzdem anstecken. Im ungünstigsten Fall breitet sich die Entzündung über den Gebärmutterhals bis ins Bauchfell aus.

Video-Empfehlung

Humane Papillomviren (HPV)

Ca. 80 Prozent aller sexuell aktiver Menschen machen einmal im Leben eine HPV-Infektion durch. Sie bleibt oft unentdeckt und heilt von selbst wieder ab. Einige Arten dieser Viren können jedoch zur Bildung von Feigwarzen führen, andere können Gebärmutterhalskrebs verursachen.

Wenn du dir unsicher bist, solltest du frühzeitig einen Termin beim Frauenarzt machen, um eine Behandlung zu besprechen. Nur so kannst du (Spät-)Schäden sicher ausschließen.

Alle Artikel von -
Armandine Neumann will, dass Frauen Spaß im Leben und der Liebe haben. Daher lässt sie keine Möglichkeit aus, Frauen dafür Tipps zu geben.