Wenn ihr diese Sache beim Sex macht, verdoppelt sich der Spaß im Bett

Wenn ihr diese Sache beim Sex macht, verdoppelt sich der Spaß im Bett

Slow-Sex macht glücklich…

Pärchen kuschelt

Wenn ihr diese Sache beim Sex macht, verdoppelt sich der Spaß im Bett

Slow-Sex macht glücklich…

© BigstockPhoto / Kasia Bialasiewicz

Je schneller, desto intensiver: So lautet bei vielen Paaren die Devise beim Sex. Aber mal Hand aufs Herz, diese Taktik ist auch nicht immer erfolgreich. Warum die schönste Nebensache der Welt immer so schnell hinter sich bringen, wenn sich das Ganze auch lustvoll hinauszögern lässt. Also alle mal wieder einen Gang runter schalten, davon habt ihr mehr! Lies hier, wie du mit Slow-Sex dein Sexleben auf völlig neue Höhen heben kannst:

Was hat es mit Slow-Sex auf sich?

Bei Slow-Sex, auf Deutsch auch „Genießer-Sex“, handelt es sich nicht, wie zu vermuten, um extrem langsamen Sex, sondern viel mehr um stressfreien Sex, also Sex bei dem man sich seinem Partner bedingungslos hingibt, den Körper des anderen liebevoll liebkost und sich aufmerksam auf die Suche nach neuen Lustpunkten macht. Hier geht’s es ums Loslassen, sich Fallenlassen. Das Wichtigste und zugleich Schwierigste ist es, sich nicht irgendwelchen Fantasien hinzugeben, sondern im Hier und Jetzt zu bleiben. Nur so lassen sich die feinen Energieströme im Körper wahrnehmen.

Daran erkennst du, dass ihr euch beim Sex perfekt ergänzt

 

Leistungsdruck und Zielorientiertheit haben es bis in unsere Betten geschafft. Wie im täglichen Lebe, gilt auch beim Sex: besser geht immer. Noch öfter, noch schneller, noch intensiver. Die ständige Jagd nach dem ultimativen Orgasmus stresst uns, treibt uns, lässt uns nicht zur Ruhe kommen. Werbe-, Film-, Pornoindustrien tragen ihren übrigen Teil dazu bei. Dabei gilt wie so oft: Qualität statt Quantität. Dem will der Slow-Sex entgegenwirken.

Der Weg ist das Ziel

Nicht der Orgasmus ist also das Ziel, sondern der gesamte Geschlechtsakt an sich. Jeden einzelnen Moment gilt es daher auszukosten. Auch braucht‘s keine sportlichen Verrenkungen um Sex zu einem einzigartigen Erlebnis werden zu lassen. Eine kuschlige und vor allem bequeme Stellung tut‘s auch. Für eine langanhaltende, intensive Penetration auf gefühlvolle, langsame Bewegungen setzten, statt auf ein schnelles Rein und Raus.

Probiert es aus und lasst aus den wilden 5 Minuten wieder sinnliche Stunden werden…

Video-Empfehlung

Alle Artikel von -
Elisa Berg ist Redakteurin bei Nice und schreibt als moderne Frau von heut für moderne Frauen von heute, rund um die Themen Liebe und Beziehung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.