WhatsApp: Die 5 besten Sexting-Tipps für heißen Dirty-Talk

WhatsApp: Die 5 besten Sexting-Tipps

So machst du ihn heiß auf dich - per Smartphone

Blondine liegt mit ihren Handy auf dem Bett

WhatsApp: Die 5 besten Sexting-Tipps

So machst du ihn heiß auf dich - per Smartphone

Bigstock/4 PM production

Sexting kann richtig heiß sein. Doch es gibt einen schmalen Grad zwischen prickelnd und peinlich. Deswegen haben wir hier die fünf besten Tipps für den heißen Dirty-Talk per Smartphone.

Sexting: Sexy oder peinlich

Das Vorspiel 2.0: Sexting. Eine Mischung aus Sex und Texting. Eigentlich relativ selbsterklärend, doch der Dirty-Talk per Smartphone kann ganz schnell in die Hose gehen und richtig peinlich werden. Damit du dich nicht vollends zum Idioten machst, haben wir hier die fünf besten Sexting-Tipps für dich.

Sexting: 5 Tipps für den heißen WhatsApp-Flirt

#1 Stimmung checken

Einfach mit der Tür ins Haus fallen, kann richtig schief gehen. Checke vorher die Stimmung deines Flirts. Ein unschuldiges „Ich kann nicht aufhören an dich zu denken…“ oder „Ich hatte heute einen heißen Traum“ sind ein guter Anfang. Wechselt er das Thema und zeigt sich nicht interessiert, lass es lieber. Geht er aber darauf ein? Sehr gut, leg los!

#2 Rechtschreibung

Rechtschreibung ist sexy. Tippfehler passieren. Du hast gerade anderes im Kopf als die deutsche Grammatik – das ist verständlich. Leider sind sie trotzdem richtig unsexy. Deine Nachricht wirkt so hastig und unaufmerksam verfasst. Lass dir also ein bisschen länger Zeit und lies dir deinen Text nochmal durch bevor du auf „Senden“ drückst.

Big Time Rush Television GIF - Find & Share on GIPHY

#3 Andeutungen

Lust macht, was man zwischen den Zeilen liest. Manchmal kann eine Anspielung heißer sein, als explizite Details. Verspielte Andeutungen lassen nämlich Raum für Fantasien. Aber hier solltest du auf ein gesundes Gleichgewicht achten. Natürlich sollten die Nachrichten nicht zu vage sein. Ein „Was hast du gerade an?“ kann aus dem Kontext gerissen zu einem „Einen Pullover, wieso?“ führen. Peinlich!

Ein guter Anfang ist zum Beispiel: „Hast du heute Abend Lust, dir das Dessert im Bett servieren zu lassen?“ Wenn ihr euch schon länger kennt, kannst du deine Nachrichten einfach mit drei Punkten beenden. Er wird sofort wissen, woraus du hinauswillst.

#4 Fantasien anregen

Mach ihn neugierig und rege seine Vorstellungskraft an. Wie gesagt, du musst nicht gleich explizit werden. Sätze wie „Wenn du nur sehen könntest, was ich gerade anhabe…“ können ihm schon ziemlich einheizen. Was ihm auch immer richtig scharf macht sind gemeinsame (sexy) Erlebnisse oder eine heiße Erinnerung an euer letztes Date.

Bei Sätzen wie „Weißt du noch letzte Nacht…“ oder „Ich hatte überall Gänsehaut, als du…“ kann er seinen Blick garantiert nicht mehr vom Bildschirm nehmen.

Video-Empfehlung

#5 Werde offensiver

Wetten, du hast spätestens jetzt seine ungeteilte Aufmerksamkeit? Nun kannst du ruhig etwas offensiver werden. Ein bisschen Provokation gehört dazu. Wie wäre es zum Beispiel mit „ch will dich in mir spüren“?

Hast du doch noch ein paar Hemmungen, kannst du den Ball in seine Spielhälfte spielen. Mit der Frage „Rate mal was meine Fantasie gerade mit mir macht?“ überlässt du die Antwort deinem Sexting-Partner. Gleichzeitig erfährst du was ihm wirklich heiß macht und was er mit dir machen würde.

#6 Bilder? Ja, aber mit Vorsicht!

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ und bei einem Foto von dir in sexy Dessous, wird er sich kaum noch halten können. Aber hier solltest du vorsichtig sein. Versende nur Bilder, wenn du deinem Sexting-Partner wirklich vertraust. Es kann gut sein, dass er dein heißes Foto seinen Kumpels zeigt oder dass der Ex es aus Rache online stellt.

Du willst trotzdem ein Bild verschicken? Okay. Dann gehe aber auf Nummer sicher: Achte beim Versenden darauf, dass man keine Charakteristika, wie Tattoos und Muttermale oder dein Gesicht sieht.

Kleiner Tipp: Lege einen Schwarz-Weiß-Filter über dein Bild. Der Effekt macht das Bild noch verruchter und sinnlicher.

#7 Feedback

Ihr zwei seid jetzt so richtig in Fahrt? Es knistert und er mach seine Sache richtig gut? Lasse es ihm wissen, wie sehr dir seine Nachrichten gefallen. Damit weiß er was dir gefällt und dein Partner wird durch die positive Bestätigung selbstbewusster.

Ein einfaches „Du törnst mich so an“ reicht völlig aus.

Doch generell gilt: Es gibt kein Patentrezept für die perfekte schmutzige Nachricht. Nicht jeder steht auf Sexting. Jeder Flirt und jede Beziehung ist anders. Probiert euch aus: Ein Teil des Spiels ist es herauszufinden, was dem anderen gefällt.

Und ganz wichtig: Generell gilt, dass du immer nur das verschicken solltest, was du auch wirklich teilen willst. Lass dich nicht unter Druck setzen und mach‘ nichts, wozu du nicht bereit bist – egal was ER sagt! Du solltest deinem Partner vertrauen. Auch wenn Sexting richtig heiß sein kann, ist da immer noch das Risiko, dass deine sexy Zeilen nicht nur zwischen euch bleiben und bei den Freunden deines Flirts landen.

Frau schaut Sonnenuntergang
Alle Artikel von -
Lisa Klugmayer ist Praktikantin bei NICE!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.